(staatl.) geprüfter Desinfektor

Im  Rahmen einer von der Gesundheitsbehörde angeordneten Desinfektion nach §17 Abs. 3 IfSG darf diese nur durch Sachkundige Personen (Desinfektor) durchgeführt werden. Aufgrund der der kon kurrierenden Gesetzgebung in Deutschland, gibt es hierzu allerdings unterschiedliche Ausbildungsanforderungen je nach Bundesland (siehe dazu FAQ - Desinfektor).  

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach TRBA 200 und TRGS 400 dürfen nur fachkundige Personen gemäß BioStoffV und GefStoffV herangezogen werden. Der Desinfektor erlernt in diesem fachkundigen Team als Experte für Desinfektionsarbeiten mitzuwirken.

Rechtliche Grundlage zur Ausbildung:
In Bayern kann aufgrund der fehlenden landesspezifischen Regelung keine staatliche  Bescheinigung ("staatl. gepr.") ausgestellt werden! Der Gesamtlehrgang (mit 136 UE) der HTW Hygieneakademie Augsburg wurde von den Bundesländern (Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen) mit geregelter Ausbildungs-/Prüfungsverordnung die Gleichwertigkeit der Ausbildung bzw. die Möglichkeit zur Ausübung der Desinfektorentätigkeit bestätigt. Eine bundesweite Tätigkeit  als Desinfektor, sowie die Durchführung von behördlich angeordneten Desinfektionen gemäß §17 Abs. 3 IfSG ist dadurch möglich. 

Eine Übersicht der Bestätigungen und  Anerkennungen der einzelnen Bundesländer finden Sie unter  "Info zum Desinfektor" Punkt 12

Die Ausbildung wird als Kompaktlehrgang angeboten.


Zielgruppe:

- Hauswirtschaftsleitungen
- Objektleitungen Gebäudereinigung
- Wäscherei
- Bestatter
- Tatortreinigung

Für Personal des Rettungsdienstes / Feuerwehr wird mit dem  Modul 1RD - Hygienebeauftragte/r Rettungsdienst und dem Modul 2RD - Desinfektor Rettungsdienst eine für den Rettungsdienst spezifische Ausbildung angeboten, die auf diese Belange  ausgelegt wurde.  Mit Besuch des aufbauenden Moduls 3RD  können diese dann ebenfalls die Qualifkation (staatl.) gepr. Desinfektor erlangen



Inhalte der Ausbildung (135 UE):

- Mikrobiologie, Infektiologie, Infektionskrankheiten
- Berufs- und Rechtskunde (Infektionsschutz-Arbeitsschutz-Unfallverhütung)
- Einsatz und Anwendungstechniken der Reinigung und Desinfektion
- Auswahl von Desinfektionsmitteln
- Auswahl von geeigneter PSA im Bereich Biostoffe und Gefahrstoffe
- Umgang mit Infektionspatienten (Infektionstransport, Isolation,....)
- Aufbereitung von Medizinprodukten, Wäsche, …
- Qualitätssicherung
- angeordnete Desinfektionen
- Desinfektionsarbeiten im Rettungsdienst, Alten-Pflegeheime, Kliniken, Kindereinrichtungen, …
- Desinfektionsarbeiten in Sonderbereichen (Küchen, Tierhaltung, Bäder, …)
- Dokumentation
- Bearbeitung/Erstellung von Desinfektions-, Hautschutz-, Infektionsplänen
- Bearbeitung von (Rahmen-) Hygieneplänen
- Workshops zu den o. g. Themen
- praktische Umsetzung
- etc.   



(staatl. ) gepr. Desinfektor  - Kompaktkurs 


Kompaktkurs 

D-2020                        22.06.2020 - 10.07.2020

Lehrgangskosten:     1200,- € ( zzgl. MwSt.)


Ort

HTW - Hygieneakademie Augsburg
Marktplatz 3
86441 Zusmarshausen

Beginn:                08.30 Uhr - 16.45 Uhr  


Teilnahmevoraussetzung

mind. Mittelschul- /Hauptschulabschluss, 18 Jahre, 

gesundheitliche Eignung:
keine bekannten Allergien gegen Wirkstoffe oder Bestandteile von Desinfektionsmitteln
(kein Attest notwendig)

Abschluss

nach allen abgelegten Modulen M1-M3

  • Zertifikat zum geprüften Desinfektor (w/m) mit 135 UE inkl. Sachkunde gemäß IfSG §17 Abs.3. 
  • Bestätigung der Gleichwertigkeit zur Ausbildung "staatl. gepr. / anerk. Desinfektor/in" für die Bundesländer mit geregelter Desinfektorenausbildung.
  • Dieser Abschluss befähigt zur Ausübung der Tätigkeit als Desinfektor (w/m) auch in den Bundesländern mit geregelter Ausbildung.

 


 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos